Besuch bei Polarka

Nela Hlavicová, Direktorin der Werkstatt für Behinderte Menschen „Polarka“, erklärt der kleinen Delegation aus Büdingen ihre Bemühungen zur Eingliederung von Menschen mit Behinderung. Polarka ist ein Verein, der mit staatlicher und städtischer finanzieller Unterstützung zurzeit 27 erwachsene Frauen und Männer therapiert und fördert. In einem Stadthaus aus der Jahrhundertwende mitten im Zentrum von Bruntal befinden sich ein Näh-und Webzimmer, eine Keramikwerkstatt und eine Tischlerei.

Elena Raszka, Jana Haberland und Heidi Schlösser staunen nicht schlecht über die kreativen und handwerklich ausgereiften Werkstücke der vier Gruppen.

Die praktischen und dekorativen Assessors können in einem kleinen Lädchen im Eingangsbereich erworben werden. Polarka beschäftigt 5 Künstler und Pädagogen ganztägig und 6 weitere Kräfte auf Honorarbasis. Der Musik-, Sport-, Theater und Therapieraum im 3. Obergeschoss bietet ausreichend Platz und Anregungen für die künstlerische und sportliche Entfaltung und für Musiktherapien.

Die drei Frauen vom Büdinger Verschwisterungsverein freuen sich schon darauf, bei einem Gegenbesuch Frau Hlavicová die Bemühungen des Rauen Bergs und der Kirchengemeinden um die Teilhabe der Menschen mit Behinderung Vorort zu zeigen und zu erläutern.

Weitere Informationen über den Verein und dessen Arbeit findet man auf der Website:

https://www.polarkabruntal.cz/