© 2018 Büdinger Verschwisterungsverein e.V.

Mit dem Abonnieren des Newsletters stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung zu.

Anmeldung für Vorstandsmitglieder

Unvergessliche Erlebnisse in Transsylvanien

31 Oct 2017

 

Wolferborner Chor "New Inspiration" umrahmt Festakt zu Städtepartnerschaftsjubiläum zwischen Büdingen und Mühlbach/Sebes / Erste Auslandsreise


WOLFERBORN (red). Kürzlich konnte der Chor „New Inspiration" aus Wolferborn eine ganz besondere Erfahrung in seine Chronik aufnehmen: Die erste Auslandsreise. Anlässlich des zehnjährigen Bestehens der Städtepartnerschaft zwischen Büdingen und Mühlbach/Sebes in Siebenbürgen/Rumänien durften die Sängerinnen und Sänger die Stadt Büdingen bei den Jubiläumsfeierlichkeiten in Rumänien repräsentieren.

     Wie kam es dazu? Beeindruckt vom Konzertprogramm „99 Prozent Deutsch" im Mai dieses Jahres in der Büdinger Stadthalle, fragte die Vorsitzende des Verschwisterungsvereins, Sieglinde Huxhorn-Engler, direkt nach dem Konzert beim Chor an, ob man sich vorstellen könne, mit einer kleinen Abordnung die Besucherdelegation des Verschwisterungsvereins zu begleiten. Man könnte sich mit einem Ständchen bei den Feierlichkeiten präsentieren. Man konnte und kürzlich flogen dann 28 Sängerinnen und Sänger von Frankfurt mit Zwischenlandung in München nach Hermannstadt/Sibiu, und von dort ging es mit Kleinbussen ins 55 Kilometer entfernte Mühlbach/Sebes, wo der Chor schon freudig von den Gastgebern erwartet wurde. Alles war bestens vorbereitet: Ein Teil der Reisegruppe wurde bei Gastfamilien untergebracht, ein anderer Teil bezog Räume im örtlichen Internat, die wegen Schulferien in Rumänien noch leer standen. Am Nachmittag folgte ein umfangreiches Besichtigungsprogramm im Mühlbacher Stadtteil Petersdorf: Evangelische Kirche (hier ließ der Chorleiter die Orgel erklingen) - Deutsche Schule - Deutscher Kindergarten - Orthodoxe Kirche - Friedhof und anschließend ein Abendessen im „Casa Simy" mit seinem unglaublichen Vorratskeller. In ausgelassener Feierlaune stimmten die Sänger dann schon das eine oder andere Liedchen im Kreise der Verschwisterungsfreunde an. Inzwischen war auch Büdingens Bürgermeister Erich Spamer in Petersdorf eingetroffen. 

 


Bunter Abend


     Der Samstag stand ganz im Zeichen der Verschwisterung. Am Vormittag, um 10 Uhr, fand die akademische Feier auf dem Freigelände hinter dem örtlichen Museum in Mühlbach statt. Musiker in rumänischer Tracht spielten die rumänische Nationalhymne und „New Inspiration" sang die deutsche Nationalhymne. Nach Ansprachen von Mühlbachs Bürgermeister Dorin Gheorghe Nistor, gefolgt von Büdingens Rathauschef Erich Spamer sowie der Vorsitzenden des Verschwisterungsvereins Büdingen, Sieglinde Huxhom-Engler, und Micheal Winkler, der mit Ulrich Engler maßgeblich an der Anbahnung der Verschwisterung beider Städte beteiligt war, wurden die Gastgeschenke ausgetauscht. Aus Büdingen hatte man einen sieben Kilogramm schweren Frosch aus Sandstein mitgebracht. Die Reden wurden jeweils von einer Dolmetscherin übersetzt. Mit Blasmusik und Stehempfang endete die Veranstaltung. Im Anschluss gab es eine offizielle Führung durch das Heimatmuseum und sowie eine Stadtführung.

     Am Abend waren alle Freunde der Städtepartnerschaft zu einem „Bunten Abend" in die „Kulturhalle Julian Blaga" eingeladen. Geboten wurden rumänische und siebenbürgische Musikstücke, traditionelle Volkstänze wechselten sich mit professionell präsentierten Standardtänzen ab. „New Inspiration" gab eine Auswahl seines aktuellen Programms vom Irischen Segenswunsch über moderne Chorarrangements bis zur vokalisierten Blasmusik zum Besten. Unter anderem wurde auch das Lied „Siebenbürgen Land des Segens, Land der Fülle und der Kraft", die sogenannte Siebenbürgen-Hymne, extra für diesen Abend einstudiert. Die beiden Chor-Vorsitzenden Petra Krewet und Frank Muth hatten zum Erstaunen der Anwesenden eine rumänische Dankesrede vorbereitet und übergaben dem Mühlbacher Bürgermeister das mitgebrachte Gastgeschenk des Chors.

     Anschließend lud die Stadt Mühlbach zu einem Festessen in das bereits bekannte „Casa Simy" in Petersdorf ein. Landestypische Gerichte, Wein, rumänische Volksmusik und gute Gespräche ließen diesen Abend kein Ende nehmen.

     Am Sonntag trafen sich die meisten Gäste vom Vorabend morgens wieder in den Kirchen von Mühlbach und Petersdorf. „New Inspiration" verabschiedete sich im Mühlbacher Gottesdienst mit irischen Segenswünschen und Leonard Cohens „Halleluja". Nach dem Mittagessen verabschiedete man sich lange und herzlich von Menschen, die man erst zwei Tage zuvor kennengelernt hatte. Kleine Andenken an die Region in Form von Naturalien wurden mit auf die Heimreise gegeben. Alle Mitgereisten traten mit einem tiefen Gefühl der Dankbarkeit für das Erlebte und die herzliche Gastfreundschaft die Heimreise an.

     Weitere Reiseimpression gibt es auf der Facebook-Seite www.facebook.com/NewInspirationWolferborn. Der nächste Auftritt von „New Inspiration" folgt bereits am kommenden Wochenende. Am Sonntag, 5. November, singen die Wolferborner im. Rahmen des Konzerts „Virtuose Klänge & die Macht der Stimmen in der evangelischen Kirche Wächtersbach. Karten zum Preis von 20 Euro gibt es im Vorverkauf im La-den und Gastronomie im Hofgut in Wolferborn, bei Reifen- und Autoservice Thomas Grünwald, Kefenrod und bei Artis in Büdingen sowie bei allen Sängern. An der Abendkasse kosten die Tickets 25 Euro. 
 

Please reload