Zehnjährige Partnerschaft mit Sebes-Mühlbach

8 Sep 2017

In Sebes-Mühlbach in Rumänien wird an diesem Wochenende das zehnjährige Bestehen der Städtepartnerschaft mit Büdingen gefeiert. Rund 40 Gäste aus Büdingen nehmen daran teil und gestalten die Feier mit. Die erste Delegation mit der Stadtverordneten und Vorsitzenden des Büdinger Verschwisterungsvereins, Sieglinde Huxhorn-Engler, dem früheren Vorstandsmitglied Gudrun Bauss (Mitte) und weiteren Festteilnehmern aus Büdingen und Umgebung ist bereits gut angekommen.

 

Der erste Ausflug führte die erste Büdinger Delegation zur Jahrhunderte alten Festung Alba Julia, die nicht weit von Sebes am Fuße der Karpaten liegt. Das Foto zeigt die Gruppe vor der orthodoxen Vereinigungskathedrale der Festung.

 

Auch der Wolferborner Chor "New Inspiration" reist nach Sebes und umrahmt mit etlichen Liedern das Jubiläum musikalisch. Von Freitag bis Sonntag weilt ebenfalls Bürgermeister Erich Spamer in der Partnerstadt. Ihren Ursprung nahm die Partnerschaft vor über 25 Jahren in der Verbindung der Büdinger "Bergdörfer" Michelau, Rinderbügen und Wolferborn zur Kirchengemeinde im Sebeser Stadtteil Petersdorf. Der Petersdorfer Michael Winkler, seine Frau Katharina und weitere Petersdorfer haben in diesen Büdinger Stadtteilen seit 30 Jahren eine zweite Heimat gefunden. Motor der offiziellen Städtepartnerschaft war der ehemalige Stadtverordnetenvorsteher Ulrich Engler, der in Michelau wohnte und mittlerweile leider verstorben ist. Seine Frau Sieglinde Huxhorn-Engler treibt nun als Vorsitzende des Büdinger Verschwisterungsvereins den Gedanken der Völkerverständigung mit allen Partnerstädten weiter voran. Seit sieben Jahren gibt es jedes Jahr auch einen Schüleraustausch zwischen Sebes und Büdingen.

Please reload

Anmeldung für Vorstandsmitglieder

© 2018 Büdinger Verschwisterungsverein e.V.

Mit dem Abonnieren des Newsletters stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung zu.