© 2018 Büdinger Verschwisterungsverein e.V.

Mit dem Abonnieren des Newsletters stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung zu.

Anmeldung für Vorstandsmitglieder

Besondere Gastfreundschaft

18 Oct 2016

AUSTAUSCH Schüler des Wolfgang-Ernst-Gymnasiums besuchen rumänische Partnerstadt

 

BÜDINGEN - (red). Der Schüleraustausch zwischen dem Wolfgang-Ernst-Gymnasium mit dem Colegiul National „Lucian Blaga” in der rumänischen Partnerstadt Sebes-Mühlbach findet seit 2009 alljährlich statt und erfreut sich zunehmender Beliebtheit. Jetzt waren wieder 14 Schülerinnen der Büdinger Schule in der Stadt am Fuße der Karpaten, um ihre Partner wiederzusehen, die bereits vor den Sommerferien für eine Woche nach Büdingen gekommen waren.

Es waren diesmal auf beiden Seiten mehr junge Leute als in den vergangenen Jahren. Begleitet hatten die Büdinger ihre Lehrer Gudrun Strahle und Alexander Storch. Unterstützung bekommt das Gymnasium beim Schüleraustausch von der Stadt Büdingen und dem Verschwisterungsverein.

Wie in den vergangenen Jahren waren die Schülerinnen in den Familien ihrer Austauschpartner untergebracht. Dort bekamen sie einen Eindruck von der außergewöhnlichen rumänischen Gastfreundschaft. Wegen des vielseitigen Programms verging die Woche wie im Flug: Am ersten Abend empfingen der Bürgermeister der Stadt Sebes und der Schulleiter des Colegiul National die Gruppe. Im Anschluss boten Tanzgruppen aus Sebes und Umgebung ein traditionelles Tanzprogramm dar, an dem die Schülerinnen mitwirken konnten. Die Büdinger nahmen am Unterricht in der Partnerschule teil, besuchten Burgen und Städte in Siebenbürgen und das 50 Kilometer entfernte Sibiu-Herrmannstadt. Viel Spaß hatte die Gruppe bei gemeinsamen Aktivitäten wie Schwimmen, Reiten und geselligem Beisammensein mit ihren Austauschpartnern sowie in ihren Gastfamilien.

Die Schülerinnen, die am Wolfgang-Ernst-Gymnasium beim sozialen Projekt „Schüler helfen“ mitarbeiten, bekamen in Sebes einen Eindruck, wofür sie sich in Büdingen engagieren. Denn sie besuchten das vom Projekt unterstützte Kinderheim Asezamant Social „Sfantul Gheorghe“. Dort besichtigten sie die Zimmer der Kinder sowie die gesamte Einrichtung und stellten dem verantwortlichen Pfarrer und Leiter der Einrichtung, Marin Gheorghe Ioan, Fragen zum Kinderheim und zur aktuellen Situation. Seit knapp zwei Jahren unterstützt das Projekt die Einrichtung unter anderem durch finanzielle Hilfen, die bei Veranstaltungen erwirtschaftet werden. In diesem Jahr kann mit Hilfe des Vereins eine zusätzliche Lehrkraft für die Hausaufgabenbetreuung eingestellt werden.

Den Abschluss der Woche bildete bei schönsten Wetter das gemeinsame Grillen mit den Gastfamilien.

Please reload