Presse

24.6.2019

Die Herzlichkeit der bretonischen Gastgeber und der Zauber der Bretagne waren wie eine warme Umarmung für 65 Gäste aus Büdingen und Umgebung, die am langen Himmelfahrtswochenende mit dem Büdinger Verschwisterungsverein in die französische Partnerstadt Loudéac gereist waren. Offiziell verschwistert sind die beiden Städte seit 1983. Für die 50 Personen, die mit dem Bus gefahren waren, stand auf der Hinfahrt zudem eine Stadtführung in Paris auf dem Programm. 15 Büdinger waren mit dem Auto angereist. Doch alle Gäste waren in Loudéac privat untergebracht.

Organisiert auf Loudéacer Seite hatte den gesamten Aufenthalt das  dortige Comité de Jumelage, mit seinem Vorsitzenden Robert Rault und jede Menge fleißigen Mitarbeitern des Comités, der Stadt und weiteren Helfern. „Die Gastfreundlichkeit und die Herzlichkeit der Aufnahme wird uns immer unvergessen bleiben“, waren sich die Oberhessen einig, unter denen auch etliche neue Loudéac-Reisende waren. Zudem waren zur Vertiefung und Erweiterung der...

6.3.2019

Liebe Mitglieder, liebe Freunde,

dieses Jahr ist es wieder Zeit für eine Bürgerreise in unsere Partnerstadt Loudéac in der Bretagne.

Die Einladung findet ihr unten. Wir freuen uns auf viele Teilnehmer :)

Ergänzung 13.03.2019: Jetzt mit Anmeldeformular (das ganze Dokument auch zum Download: https://goo.gl/XBJo41

r

24.8.2018

Hier ein paar erste Eindrücke von der Reise zum Stadtfest in Sebes. Bald kommt mehr :)

20.6.2018

BÜDINGER "FRÄÄÄSCH" UND BRUNTALER FRÖSCHE

Impressionen einer lohnenswerten Reise: Erinnerungsfoto der Büdinger in Karlova Studánka, die vier Organisatorinnen und der "bissige" Frosch der Freunde aus dem tschechischen Bruntál.                                                  Fotos: Ahrends (2), Schlösser

BÜDINGEN - Büdingen (red). "Soll es doch im tschechischen Fernsehen eine Reportage über Bruntál gegeben haben, in der behauptet wird, die Region sei so rau, dass sogar die Frösche beißen", weiß Elena Raszka nach einer Unterhaltung mit einem Standbetreiber auf dem Bruntáler Stadtfest zu berichten. Über diese pauschale Charakterisierung sind die Bruntáler nicht gerade erfreut, doch ein findiger Geschäftsmann hat dem genannten Frosch ein bissiges Gesicht gegeben und einen Merchandise-Gag gelandet. Keinesfalls rau war das Wetter in Bruntál während des Besuchs der 36 Büdinger...

Im Waldseilgarten "Laubfrosch" an der Jugendherberge haben sie bereits Teamgeist bewiesen. Und auch in den nächsten Tagen ist der Terminkalender der Schüler aus Rumänien gut gefüllt. Am Montag sind die 13 Jungen und Mädchen und ihre Lehrer des Colegiul National "Lucian Blaga" in Sebes, der Partnerschule des Wolfgang-Ernst-Gymnasiums, in Büdingen angekommen und werden bis zum nächsten Montag mit Schülern des Gymnasiums die Zeit zusammen verbringen. Gestern Vormittag empfing Bürgermeister Erich Spamer die rumänischen und deutschen Schüler der Klassen 9 im Rathaus. Erste Stadträtin Henrike Strauch bedankte sich bei den Schülern und ihren Familien für die Gastfreundschaft. "Ein Schüleraustausch fördert das Verständnis füreinander und gegenüber anderen Kulturen", stellte sie fest. Sieglinde Huxhorn-Engler, Vorsitzende des Verschwisterungsvereins, würdigte die Arbeit derer, die den Austausch seit zehn Jahren organisieren. Die gegenseitigen Besuche dienen der Erfahrung "was wir gemeinsam mit...

Intensive Freundschaft durchs Backen: die Eckartshäuser Backhausfreunde und die bretonischen "Freunde des Brotes". Als Geschenk aus Frankreich gab es einen "Schießer". Vorne sitzend mit dabei Sieglinde Huxhorn-Engler und Adel Abdel-Nour vom Verschwisterungsverein. Foto: Eichenauer

ECKARTSHAUSEN - (co). Gemeinsamer Spaß am Backen hat zu einer intensiven oberhessisch-bretonischen Freundschaft geführt. Die Eckartshäuser Backhausfreunde und die "amis du pain", die Freunde des Brotes aus dem Loudéacer Nachbarort Plouguenast, haben schon jede Menge Brot und Kuchen zusammen gebacken, sowohl in Eckartshausen als auch in der Bretagne. Jetzt weilten über das lange Feiertagswochenende wieder 16 Freunde des Brotes in Eckartshausen.

Drei Tage lang war das Backhaus kräftig angeheizt. Das Ergebnis konnte sich sehen - und vor allem schmecken - lassen: jede Menge Brote nach oberhessischer und bretonischer Art, mit Weizen-, Roggen- und Buchweizenmehl und hellbraun angeröstetem Buchweizen darin. Auch Kuche...

1.4.2018

Wir freuen uns sehr, ankündigen zu können, dass nach zahlreichen und langen Gesprächen nun alles unter Dach und Fach ist für die nächste "Städtepartnerschaft". Als erste deutsche Stadt werden wir nicht nur international sondern ab dem kommenden Jahr auch interplanetar verschwistert sein: Die von Elon Musk geplante Marskolonie wird gleich zu ihrer Einweihung die Städtepartnerschaft mit unserem schönen Büdingen vollziehen. Musk, der schon 2016 seinen Plan, den Mars zu besiedeln vorgestellt hat, begrüßt die Entscheidung, und freut sich, den kulturellen Austausch fördern zu können. Gleich mit der ersten Crew wird daher ein Frosch, repräsentativ für Büdingen, mit auf den roten Planeten fliegen. Ein Schüleraustausch zwischen Schülerinnen und Schülern der hiesigen Schulen und den ersten Mars-Kindern ist ebenfalls geplant und wird stattfinden, wenn letztere dann Mitte der 2040er ins passende Alter kommen. Wir freuen uns und sind auf die Zukunft gespannt.

31.10.2017

Wolferborner Chor "New Inspiration" umrahmt Festakt zu Städtepartnerschaftsjubiläum zwischen Büdingen und Mühlbach/Sebes / Erste Auslandsreise


WOLFERBORN (red). Kürzlich konnte der Chor „New Inspiration" aus Wolferborn eine ganz besondere Erfahrung in seine Chronik aufnehmen: Die erste Auslandsreise. Anlässlich des zehnjährigen Bestehens der Städtepartnerschaft zwischen Büdingen und Mühlbach/Sebes in Siebenbürgen/Rumänien durften die Sängerinnen und Sänger die Stadt Büdingen bei den Jubiläumsfeierlichkeiten in Rumänien repräsentieren.

     Wie kam es dazu? Beeindruckt vom Konzertprogramm „99 Prozent Deutsch" im Mai dieses Jahres in der Büdinger Stadthalle, fragte die Vorsitzende des Verschwisterungsvereins, Sieglinde Huxhorn-Engler, direkt nach dem Konzert beim Chor an, ob man sich vorstellen könne, mit einer kleinen Abordnung die Besucherdelegation des Verschwisterungsvereins zu begleiten. Man könnte sich mit einem Ständchen bei den Feierlichkeiten präsentieren. Man konnte und kürzlic...

26.10.2017

FEIER Büdingen und Sebes/Mühlbach in Rumänien feiern freundschaftliche Beziehungen und Städtepartnerschaft

Die beiden Bürgermeister Erich Spamer (rechts) und Dorin Gheorghe Nistor bekräftigten mit ihrer Unterschrift die Fortsetzung der partnerschaftlichen Städteverbindung. Foto: Verschwisterungsverein

BÜDINGEN - (co). Die offizielle Städtepartnerschaft Büdingens mit der rumänischen Stadt Sebes/Mühlbach besteht seit zehn Jahren. Jetzt wurde das Jubiläum gebührend in der Stadt in Siebenbürgen am Fuße der Karpaten gefeiert. Fast 40 Gäste aus Büdingen waren nach Sebes gereist, zu dessen Stadtteil Petersdorf schon seit über 25 Jahren freundschaftliche Kontakte bestehen.

Bürgermeister Dorin Gheorghe Nistor hieß die Gäste, darunter auch sein Büdinger Amtskollege Erich Spamer und die Vorsitzende des Verschwisterungsvereins Sieglinde Huxhorn-Engler, willkommen. Ins Leben gerufen wurden die deutsch-rumänische Freundschaft damals von den Kirchengemeinden der drei Büdinger „Bergdörfer“ Michelau, Wolf...

Please reload

Please reload

Presse-Archiv
Please reload

Abonnieren und nichts mehr verpassen
RSS Feed

Anmeldung für Vorstandsmitglieder

© 2018 Büdinger Verschwisterungsverein e.V.

Mit dem Abonnieren des Newsletters stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung zu.