Presse

22.9.2016

Vorsitzender Dr. Jörg Böning für sein langjähriges Ehrenamtsengagement geehrt

Andreas Groth und Dr. Jörg Böning (HTC) mit Marcus Niederwieser (TC Büdingen) und dem Präsidenten des TVBB Dr. Klaus-Peter Walter (Foto: Verein)


Der Herzberger Tennisclub „Grün-Weiß“ e.V. feierte im September sein 30jähriges Vereinsjubiläum. Mit einem ganztägigen Fest haben die Vereinsmitglieder, ihre Familien, Freunde und Sponsoren des Tennisvereins den Tag abseits des Tennisplatzes verbracht. Sie mussten bei hochsommerlichen Temperaturen im Hochseilgarten des Elsterparks und auf der Schwarzen Elster beim Paddeln beweisen, dass sie nicht nur Tennis spielen können.

Für den Verein war es eine besondere Freude, zum Festakt neben den Gründungs- und Ehrenmitgliedern auch den Präsidenten des Tennisverbandes Berlin-Brandenburg (TVBB), Dr. Klaus-Peter Walter, den TVBB-Geschäftsführer Felix Rewicki und den Bezirksvorsitzenden Ben-Ulf Hohbein sowie die stellvertretende Bürgermeisterin Gaby Lang begrüßen zu dürfen. Für e...

20.10.2015

"Bullenauge"

Toller Nebeneffekt der „Silberhochzeitsfeier“ in Herzberg: Die Büdinger machten Bekanntschaft mit einer Delegation aus Soest. Seit 20 Jahren besteht eine Sädtepartnerschaft zwischen Herzberg und der Stadt in Nordrhein-Westfalen. Die Soester waren in den Verwaltungsaufbau Anfang der 1990er Jahre eingebunden, zudem gibt es seit 23 Jahren jährlich gemeinsame Kunstausstellungen. Zum Jubiläum waren Werke Soester Künstler in Herzberg zu sehen. Elke Appel von der Büdinger Tourist-Information, die Landfrauen und weitere Oberhessen knüpften Kontakte mit den Standnachbarn im Stadthallenfoyer und luden die Soester nach Büdingen ein, die gerne kommen wollen. Bekanntschaften machten die Büdinger dabei auch mit dem „Soester Bullenauge“, einem Mokkalikör, der mit Sahne genossen dem Auge eines Stieres gleicht. Dem sollte man allerdings nicht zu tief ins Auge schauen, beim „Soester Bullenauge“ darf man das schon.

 

"Die Stasi"

Jules August Schröder wollte die Wiedervereinigung am 3. Oktob...

20.10.2015

GESCHICHTE Städtepartnerschaft zwischen Büdingen und Herzberg in Brandenburg besteht seit 25 Jahren / Erinnerungen

 

HERZBERG/BÜDINGEN - (co). Herzberg, am 29. September 1990: Nur wenige Tage vor der Wiedervereinigung der beiden deutschen Staaten unterzeichneten die damaligen Büdinger und Herzberger Bürgermeister Eberhard Bauner und Bernhard Willner die Urkunde zur offiziellen Partnerschaft zwischen den beiden Städten. Am Wochenende feierten Brandenburger und Oberhessen in Herzberg das 25-jährige Bestehen der Verschwisterung mit einem feierlichen Festakt und einem Markt.

 

Mit von der Partie war eine große Büdinger Delegation mit Erstem Stadtrat Manfred Hix, dem Vorsitzenden des Verschwisterungsvereins Siegfried Wanowski und dem Büdinger und Herzberger Ehrenbürger Jules August Schröder an der Spitze. Gleichzeitig stand die Feier zur 20-jährigen Städtepartnerschaft mit Herzbergs nordrhein-westfälischer Partnerstadt Soest an. Zudem kam es zur Unterzeichnung einer Patenschaftsurkunde mit der...

18.10.2015

Die Büdinger Delegation feierte am Samstag zusammen mit den Herzbergern die 25-jährige Städtepartnerschaft

Am Samstag wurde in Herzberg das 25-jährige Bestehen der offiziellen Städtepartnerschaft zwischen Büdingen und der Stadt in Brandenburg mit einem feierlichen Festakt gefeiert. Außer Erstem Stadtrat Manfred Hix, Siegfried Wanowski, Vorsitzender des Verschwisterungsvereins (rechts und links neben dem Frosch) und Vorstandsmitgliedern waren auch der Büdinger und Herzberger Ehrenbürger Jules August Schröder, die Drumband, Vertreter des Tourismusbüros, der Jugendarbeit, der Turnerschaft und der Eckartshäuser Landfrauen mitgereist und präsentierten im Foyer der Stadthalle regionale Spezialitäten und Produkte. Selbst der Büdinger Frosch war mit von der Partie, mit dem besonders die Kinder ihren Spaß hatten.

2.6.2012

Das Büdinger Altstadtfest war nicht lediglich ein Fest der Vereine, sondern auch ein Fest der Begegnungen. Nicht allein unter Freunden und Bekannten aus Büdingen und der Region, sondern auch im internationalen Austausch. Denn Bürgermeister Erich Spamer konnte Gäste aus vier Partnerstädten begrüßen. Aus dem tschechischen Bruntal war mit dem stellvertretenden Bürgermeister Vladimir Jedlicka, Sport- und Kulturdezernent Jan Urban und einem Stadtrat eine kleine Delegation angereist. Aus dem brandenburgischen Herzberg war eine neunköpfige Delegation mit Gudrun Thinius und Annerose Weigel vom Gemeindekirchenrat an der Spitze nach Büdingen gekommen. Den weitesten Weg hatten die Stadtverordnetenvorsteherin und stellvertretende Bürgermeisterin Cristina Vlad und Ehemann Vasile Vlad aus Sebes/Mühlbach in Rumänien auf sich genommen. Sie hatten die lange Reise noch für einen Stopp in Wien und in Augsburg genutzt. Bereits zum 36. Mal boten Michèle Daniel und Marcel Rolland aus Loudéac Käse, Wurst und...

Please reload

Please reload

Presse-Archiv
Please reload

Abonnieren und nichts mehr verpassen
RSS Feed

Anmeldung für Vorstandsmitglieder

© 2018 Büdinger Verschwisterungsverein e.V.

Mit dem Abonnieren des Newsletters stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung zu.