Presse

23.12.2019

Büdingen und Tinley Park im amerikanischen Bundesstaat Illinois feierten jetzt das 30-jährige Bestehen einer besonderen Partnerschaft mit einem Festakt im Historischen Rathaus.

Edward Zabrocki (l.) und Jacob Vandenberg tragen sich ins Goldene Buch der Stadt Büdingen ein. Darüber freuen sich Erste Stadträtin Henrike Strauch, Siegline Huxhorn-Engler und Bürgermeister Erich Spamer (hinten, v.l.). Foto: Eichenauer

BÜDINGEN - Seit drei Jahrzehnten sind Büdingen und Tinley Park im amerikanischen Bundesstaat Illinois verschwistert. Das 30-jährige Bestehen der Partnerschaft feierten die Büdinger jetzt mit Gästen aus der Stadt südwestlich von Chicago mit einem Festakt im Sitzungssaal des Historischen Rathauses. Daran nahmen unter anderem der langjährige Tinley Parker Bürgermeister Edward Zabrocki und seine Ehefrau Emily, sein Nachfolger Jacob Vandenberg sowie Mitglieder der "Sister City Commission" teil. Dem Festabend vorausgegangen war ein Besuch in Schlitz. Zudem standen der Büdinger Weihnachts...

Die Schüler der Französischklasse und ihre Lehrerin Petra Prohaska freuten sich über den Besuch aus Loudéac und die köstlichen Galettes.                                                                                      Foto: Eichenauer

BÜDINGEN - (red). Zur bereits traditionellen Verteilung der Galettes des Rois, der Königskuchen, an Büdinger Schüler waren in diesem Jahr sechs Frauen aus der französischen Partnerstadt Loudéac angereist.

Annie Rault, Cathérine Marchika, Tiphaine Hamon, Paulette Croguennec, Mauricette Radenac und die Loudéacer Stadträtin Gwenaelle Kervella, zuständig für Kultur, Tourismus und Handel, hatten Galettes für rund 230 Schüler der vierten Klassen in den Grundschulen der Kernstadt, in Düdelsheim, Vonhausen und Wolf, der Französischklasse der Jahrgangsstuf...

20.6.2018

BÜDINGER "FRÄÄÄSCH" UND BRUNTALER FRÖSCHE

Impressionen einer lohnenswerten Reise: Erinnerungsfoto der Büdinger in Karlova Studánka, die vier Organisatorinnen und der "bissige" Frosch der Freunde aus dem tschechischen Bruntál.                                                  Fotos: Ahrends (2), Schlösser

BÜDINGEN - Büdingen (red). "Soll es doch im tschechischen Fernsehen eine Reportage über Bruntál gegeben haben, in der behauptet wird, die Region sei so rau, dass sogar die Frösche beißen", weiß Elena Raszka nach einer Unterhaltung mit einem Standbetreiber auf dem Bruntáler Stadtfest zu berichten. Über diese pauschale Charakterisierung sind die Bruntáler nicht gerade erfreut, doch ein findiger Geschäftsmann hat dem genannten Frosch ein bissiges Gesicht gegeben und einen Merchandise-Gag gelandet. Keinesfalls rau war das Wetter in Bruntál während des Besuchs der 36 Büdinger...

Im Waldseilgarten "Laubfrosch" an der Jugendherberge haben sie bereits Teamgeist bewiesen. Und auch in den nächsten Tagen ist der Terminkalender der Schüler aus Rumänien gut gefüllt. Am Montag sind die 13 Jungen und Mädchen und ihre Lehrer des Colegiul National "Lucian Blaga" in Sebes, der Partnerschule des Wolfgang-Ernst-Gymnasiums, in Büdingen angekommen und werden bis zum nächsten Montag mit Schülern des Gymnasiums die Zeit zusammen verbringen. Gestern Vormittag empfing Bürgermeister Erich Spamer die rumänischen und deutschen Schüler der Klassen 9 im Rathaus. Erste Stadträtin Henrike Strauch bedankte sich bei den Schülern und ihren Familien für die Gastfreundschaft. "Ein Schüleraustausch fördert das Verständnis füreinander und gegenüber anderen Kulturen", stellte sie fest. Sieglinde Huxhorn-Engler, Vorsitzende des Verschwisterungsvereins, würdigte die Arbeit derer, die den Austausch seit zehn Jahren organisieren. Die gegenseitigen Besuche dienen der Erfahrung "was wir gemeinsam mit...

Intensive Freundschaft durchs Backen: die Eckartshäuser Backhausfreunde und die bretonischen "Freunde des Brotes". Als Geschenk aus Frankreich gab es einen "Schießer". Vorne sitzend mit dabei Sieglinde Huxhorn-Engler und Adel Abdel-Nour vom Verschwisterungsverein. Foto: Eichenauer

ECKARTSHAUSEN - (co). Gemeinsamer Spaß am Backen hat zu einer intensiven oberhessisch-bretonischen Freundschaft geführt. Die Eckartshäuser Backhausfreunde und die "amis du pain", die Freunde des Brotes aus dem Loudéacer Nachbarort Plouguenast, haben schon jede Menge Brot und Kuchen zusammen gebacken, sowohl in Eckartshausen als auch in der Bretagne. Jetzt weilten über das lange Feiertagswochenende wieder 16 Freunde des Brotes in Eckartshausen.

Drei Tage lang war das Backhaus kräftig angeheizt. Das Ergebnis konnte sich sehen - und vor allem schmecken - lassen: jede Menge Brote nach oberhessischer und bretonischer Art, mit Weizen-, Roggen- und Buchweizenmehl und hellbraun angeröstetem Buchweizen darin. Auch Kuche...

31.5.2018

Zu den Organisatoren des Petersdorf-Tages gehören Michael Winkler (7.v.l.) und seine Frau Katharina (7.v.r.), Andreas Dengel (Mitte), Pfarrer Dr. Wolfgang Wünsch (4.v.r.), Sieglinde Huxhorn-Engler (2.v.r.) und der Kirchenchor. Foto: Eichenauer

RINDERBÜGEN - (co). Seit mehr als 25 Jahren gibt es eine sehr enge Verbindung zwischen den evangelischen Kirchengemeinden Wolferborn/Michelau und Rinderbügen mit der Gemeinde Petersdorf, einem Stadtteil von Büdingens rumänischer Partnerstadt Sebes/Mühlbach in Siebenbürgen. Die Helfergruppe aus Wolferborn und Michelau hatte jetzt zum 23. Mal zum Petersdorf-Tag eingeladen. Mit dem Erlös wird die Diakonie des Dorfes unterstützt. In der Regel steigt das Fest im Dorfgemeinschaftshaus Michelau. Weil das aber gerade renoviert wird, fand die Veranstaltung im vollbesetzten Gemeinschaftshaus in Rinderbügen statt.

Es gab einen Frühschoppen mit Musik des Duos Bruno und Günther, einen Gottesdienst, den der Petersdorfer Pfarrer Dr. Wolfgang Wünsch hielt, gute Ge...

Sieglinde Huxhorn Engler (r.) ernennt Michael Winkler (mit Ehefrau Tenny) zum Ehrenmitglied des Büdinger Verschwisterungsvereins. Foto: Eichenauer

Büdingen hat sechs Partnerstädte: Loudéac in Frankreich, Tinley Park in den USA, Bruntál in Tschechien, Sebes/Mühlbach in Rumänien, Gistel in Belgien und Herzberg in Brandenburg. Gepflegt werden die Kontakte vor allem vom Büdinger Verschwisterungsverein. Dieser hat auch im vergangenen Jahr wieder viele Kontakte in den Partnerstädten geknüpft und bestehende Freundschaften vertieft. Das ging während der Mitgliederversammlung aus dem Jahresbericht der Vorsitzenden Sieglinde Huxhorn-Engler und der Verantwortlichen für die Partnerstädte hervor.

Zudem standen Ergänzungswahlen und Ehrungen auf der Tagesordnung. Neuer Hauptverantwortlicher für die französische Partnerstadt Loudéac und somit einer der stellvertretenden Vorsitzenden ist Adel Abdel-Nour. Die Mitglieder wählten Herrmann Köhler zum weiteren Beisitzer. Die Vorsitzende dankte dem Vorstand fü...

26.10.2017

FEIER Büdingen und Sebes/Mühlbach in Rumänien feiern freundschaftliche Beziehungen und Städtepartnerschaft

Die beiden Bürgermeister Erich Spamer (rechts) und Dorin Gheorghe Nistor bekräftigten mit ihrer Unterschrift die Fortsetzung der partnerschaftlichen Städteverbindung. Foto: Verschwisterungsverein

BÜDINGEN - (co). Die offizielle Städtepartnerschaft Büdingens mit der rumänischen Stadt Sebes/Mühlbach besteht seit zehn Jahren. Jetzt wurde das Jubiläum gebührend in der Stadt in Siebenbürgen am Fuße der Karpaten gefeiert. Fast 40 Gäste aus Büdingen waren nach Sebes gereist, zu dessen Stadtteil Petersdorf schon seit über 25 Jahren freundschaftliche Kontakte bestehen.

Bürgermeister Dorin Gheorghe Nistor hieß die Gäste, darunter auch sein Büdinger Amtskollege Erich Spamer und die Vorsitzende des Verschwisterungsvereins Sieglinde Huxhorn-Engler, willkommen. Ins Leben gerufen wurden die deutsch-rumänische Freundschaft damals von den Kirchengemeinden der drei Büdinger „Bergdörfer“ Michelau, Wolf...

17.6.2017

SCHÜLERAUSTAUSCH Stadt und Verschwisterungsverein bringen Jugendliche aus Büdingen, Tinley Park und Sebes zusammen

MICHELAU - (co). Ein Grillfest im Zeichen der internationalen Freundschaft: In Michelau trafen sich jetzt 15 Schüler aus der rumänischen Partnerstadt Sebes/Mühlbach, 16 Jugendliche der amerikanischen Partnerstadt Tinley Park und die Büdinger Familien, bei denen sie untergebracht sind. Eingeladen hatten der Verschwisterungsverein und die Stadt Büdingen.

Für die Rumänen war es der Abschiedsabend. Für sie ging es am nächsten Tag auf die 20-stündige Heimreise mit dem Bus. Für die Jugendlichen aus der Stadt bei Chicago war es die „Welcome-Party“, denn sie waren erst am Tag zuvor angekommen. Es ist bereits der zehnte Schüleraustausch mit Sebes und der dritte mit der US-Stadt Tinley Park, zu der die Partnerschaft schon über 25 Jahre besteht. Die Büdinger Schüler waren mit ihren Lehrerinnen Martina Bartel-Herrmann und Sabrina Link bereits im Herbst 2016 dort, für die Partner der Rum...

30.5.2017

BESUCH AUS LOUDEAC Mehr als 80 Gäste aus französischer Partnerstadt feiern mit Büdingern eine besondere Verbindung

BÜDINGEN - (co). 82 Gäste aus Büdingens bretonischer Partnerstadt Loudéac verbrachten von Himmelfahrt bis Sonntag vier unvergessliche Tage in der Stadt. Der Aufenthalt gestaltete sich zu einem wunderbaren deutsch-französischen Freundschaftsfest, das seinen krönenden Abschluss in einem Verschwisterungsabend mit mehr als 200 Besuchern in der Wolfgang-Konrad-Halle in Lorbach fand.

Unter den Bretonen waren auch 16 „Freunde des Brotes“ aus der Loudéacer Nachbarstadt Plouguenast, die alle in Eckartshausen untergebracht waren, denn zu den dortigen Backhausfreunden bestehen seit vergangenem Jahr freundschaftliche Bande. Besonders erfreulich war, dass die Hälfte der Gäste aus Loudéac zum ersten Mal in Büdingen war und dass viele Jugendliche mitgereist waren. „Ihr seid die Zukunft unserer Verschwisterung“, rief Robert Rault, Vorsitzender des Loudéacer Verschwisterungsvereins, den jung...

Please reload

Please reload

Presse-Archiv
Please reload

Abonnieren und nichts mehr verpassen
RSS Feed

Anmeldung für Vorstandsmitglieder

© 2018 Büdinger Verschwisterungsverein e.V.

Mit dem Abonnieren des Newsletters stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung zu.